Industriekaufmann (m/w/d)
Industriekaufmann (m/w/d)
Umschulung mit IHK-Abschluss | Beginn: 14.12.2020

Was macht man in diesem Beruf?

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen. In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und ‑lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere.

Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Bedarf an Mitarbeitern, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. ‑auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Wo arbeitet man?

Beschäftigungsbetriebe:
Industriekaufleute finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Worauf kommt es an?

Anforderungen

  • Kaufmännisches Denken, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen (z.B. kosteneffiziente Verhandlungen mit Lieferanten von Produktionsmitteln führen)
  • Kommunikationsfähigkeit, Kontaktbereitschaft und Kunden- und Serviceorientierung (z.B. Kunden beraten und die Kundenwünsche berücksichtigen)
  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit (z.B. beim Erstellen von Stücklisten und Arbeitsplänen)
  • Organisatorische Fähigkeiten (z.B. die Herstellung von Waren und Dienstleistungen planen und steuern)

Zugangsvoraussetzungen:
mind. Realschulabschluss und 2-jährige Berufsausbildung

Umfang und Durchführung:
Die Umschulung zum Industriekaufmann (m/w/d) dauert 24 Monate. Darin enthalten ist eine Praktikumsphase im Umfang von 6 Monaten. Die Umschulung findet als Online-Kurs mit Live-Unterricht im virtuellen Klassenzimmer statt und endet mit der Abschlussprüfung vor der IHK.

Inhalte

  • 1. Der Ausbildungsbetrieb
    Stellung, Rechtsform und Struktur
    Berufsbildung
    Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    Umweltschutz
  • 2. Geschäftsprozesse der Märkte
    Märkte, Kunden, Produkte und Dienstleistungen
    Geschäftsprozesse und organisatorische Strukturen
  • 3. Information, Kommunikation und Arbeitsorganisation
    Informationsbeschaffung und -verarbeitung
    Informations- und Kommunikationssysteme
    Planung und Organisation
    Teamarbeit, Kommunikation und Präsentation
    Anwendung einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
  • 4. Integrative Unternehmensprozesse
    Logistik
    Qualität und Innovation
    Finanzierung
    Controlling
  • 5. Marketing und Absatz
    Auftragsanbahnung und -vorbereitung
    Auftragsbearbeitung
    Auftragsnachbereitung und Service
  • 6. Beschaffung und Bevorratung
    Bedarfsermittlung und Bevorratung
    Bestelldurchführung
    Vorratshaltung und Beständeverwaltung
  • 7. Personal
    Rahmenbedingungen, Personalplanung
    Personaldienstleistungen
    Personalabwicklung
  • 8. Leistungserstellung
    Produkte und Dienstleistungen
    Prozessunterstützung
  • 9. Leistungsabrechnung
    Buchhaltungsvorgänge
    Kosten- und Leistungsrechnung
    Erfolgsrechnung
    SAP®
  • 10. Fachaufgaben im Einsatzgebiet
    Einsatzgebietsspezifische Lösungen
    Koordination einsatzgebietsspezifischer Aufgaben und Prozesse

Zögern Sie nicht,
uns bei Fragen oder Interesse zu kontaktieren.

Bürozeiten
Mo. – Fr.: 8 bis 16 Uhr
Samstag: geschlossen
Sonntag: geschlossen

Adresse

Leipziger Straße 100,
06108 Halle (Saale)

0345/27976750
info@dasnetz-bildung.de